Kaufen Sie noch heute eine neue Eckbank und 🔥sparen Sie 5 %🔥 mit dem Rabattcode MWDESIGN5 !

⌛Die Aktion endet am 30.7.2024 um 23:59! ⌛

Information: Im Zeitraum vom 20.7.2024 – 07.8.2024 machen wir Urlaub und daher kann sich die Produktionszeit um bis zu 15 Werktage verlängern.

Liebe Kunden. Wir freuen uns über Ihr enormes Interesse an unseren Eckbänken und möchten Sie daher rechtzeitig darüber informieren, dass wir für alle bis zum 31.10.2022 eingegangenen und bezahlten Bestellungen eine Lieferung bis zum 23.12.2022 garantieren.

Liebe Kunden. Während der Weihnachtsferien, d.h. vom 23.12.2022 bis zum 9.1.2023 arbeiten wir nicht und daher wird die Produktionszeit in diesem Zeitraum verlängert.
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld und wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Geschäftsbedingungen

Artikel I

Allgemeine Bestimmungen

1. Diese Geschäftsbedingungen regeln die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die sich aus dem Abschluss eines Fernabsatzvertrags zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ergeben, dessen Gegenstand der Verkauf und Kauf von Waren über die Website www.rohovalavica.sk ist.

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des in Art. 6 Abs. 1 lit. Ich par. Auch diese AGB. Die Geschäftsbedingungen werden auf der Website des Online-Shops www.kucheneckbank.de angezeigt und dadurch wird ihre Archivierung und Reproduktion durch den Käufer ermöglicht.

Artikel II

Definitionen

Der Verkäufer ist der Betreiber des Online-Shops:

Firmenname: MW DESIGN – Meble Twoich Marzeń

Geschäftssitz: Pogorzany 156, 34 623 Szczyrzyc, Polen

ID-Nummer: 122567471

Steuernummer: 7372080973

E-Mail: kontakt@kucheneckbank.de

Tel: +421 908 330 657

Bankverbindung: PL58 8804 0000 0060 0605 5703 0001

Der Käufer ist eine natürliche oder juristische Person, die als Verbraucher oder Unternehmer Produkte kauft.

Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer Verbraucher, die nicht ausdrücklich durch diese Geschäftsbedingungen geregelt sind, richten sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Gesetzes. nein. 40/1964 Slg. Das Bürgerliche Gesetzbuch in der jeweils geltenden Fassung (im Folgenden als „Bürgerliches Gesetzbuch“ bezeichnet), das Verbraucherschutzgesetz, Gesetz Nr. 102/2014 Slg. zum Verbraucherschutz beim Verkauf von Waren oder bei der Erbringung von Dienstleistungen auf der Grundlage eines im Fernabsatz oder außerhalb der Geschäftsräume des Verkäufers abgeschlossenen Vertrags und zur Änderung bestimmter Gesetze in ihrer jeweils geltenden Fassung sowie anderer damit zusammenhängender Vorschriften.

Artikel III

Abschluss eines Kaufvertrages

  1. Bei dem Warenverzeichnis auf der Website des Online-Shops www.kucheneckbank.de handelt es sich um einen Katalog von Waren, die ausschließlich nach den spezifischen Anforderungen des Käufers angefertigt werden (im Folgenden als “Sonderanfertigungen” bezeichnet). Die Beschaffenheit der Auftragsware ergibt sich aus den in den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und diesen Geschäftsbedingungen festgelegten besonderen Verkaufsbedingungen.
  2. Die vom Verkäufer angebotenen Waren können über das elektronische Bestellformular auf der Website des Betreibers, per E-Mail oder telefonisch bestellt werden.
  3. Bei der Bestellung von Sonderanfertigungen über den Online-Shop geht der Kunde so vor, dass er die spezifischen Anforderungen an die Herstellung der Ware in die Auswahl eingibt und dann die ausgewählte Ware durch Anklicken von “In den Warenkorb” in den Warenkorb legt. Nach Abschluss des Kaufs wählt der Käufer auf der Warenkorbseite die Art des Bestellabschlusses mit oder ohne Registrierung im Online-Shop. Er füllt dann die Rechnungsinformationen, Lieferinformationen, Versandart und Zahlung aus. Nach Prüfung der Bestellung und Bestätigung der Geschäftsbedingungen bestellt er diese durch Klick auf „Bestellung absenden“. Der Käufer hat die Möglichkeit, die Bestellung vor dem Absenden zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.
  4. Bei einer Bestellung per Post gibt der Käufer seinen Vor- und Nachnamen, seine Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie die Liefer- und Rechnungsadresse an. Der Käufer gibt außerdem den Namen der Ware, die Warenbeschreibung, die Stückzahl, die Transportart, die Zahlungsart und das Ausstellungsdatum der Bestellung an.
  5. Telefonisch aufgegebene Bestellungen müssen per E-Mail bestätigt werden. Die Bestätigungs-E-Mail enthält den Vor- und Nachnamen, Telefonnummer und E-Mail-Adresse, Liefer- und Rechnungsadresse, Warenbezeichnung, Warenbeschreibung, Stückzahl, Transportart, Zahlungsart und Ausstellungsdatum. Der Verkäufer gibt die telefonische Bestellung oder die per E-Mail übermittelte Bestellung manuell in die Verwaltung des E-Shops ein, die die Bestellung als zugestellt betrachtet.
  6. Eine über ein beliebiges Fernkommunikationsmittel erteilte Bestellung ist verbindlich. Mit dem Absenden der Bestellung bestätigt der Verbraucher, darüber informiert worden zu sein, dass die Bestellung die Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises enthält.
  7. Die Annahme einer verbindlichen Bestellung wird vom Verkäufer per E-Mail an die in der Bestellung angegebene E-Mail Adresse des Käufers bestätigt. Die Lieferbestätigung der Bestellung enthält die Bestellnummer und eine Zusammenfassung sowie Zahlungsinformationen. Mit Zustellung der Auftragsbestätigung kommt der Kaufvertrag noch nicht zustande. Der Kaufvertrag kommt durch Annahme einer Anzahlung oder vollständigen Bezahlung der Bestellung zustande.
  8. Der so geschlossene Vertrag ist verbindlich und kann nur im Einvernehmen beider Parteien oder aus rechtlichen Gründen geändert oder aufgehoben werden. Eine Bestellung, deren Gegenstand die Lieferung von Waren auf Bestellung ist, kann nicht storniert werden.

Artikel IV

Rechte und Pflichten der Vertragsparteien

  1. Die Rechte und Pflichten des Verkäufers:
    • a) den Verbraucher gemäß den einschlägigen Gesetzen zu informieren,
    • b) Waren auf Bestellung gemäß den Anforderungen des Käufers herzustellen,
    • (c) das Gut für die Beförderung so zu verpacken, dass die Gefahr einer Beschädigung verringert wird,
    • d) Lieferung der bestellten Ware an den Verbraucher an den Bestimmungsort,
    • e) dem Käufer zusammen mit den Waren alle Dokumente zu liefern, die für die ordnungsgemäße Annahme und Nutzung der Waren in Übereinstimmung mit den einschlägigen Rechtsvorschriften erforderlich sind,
    • f) Der Verkäufer hat Anspruch auf die ordnungsgemäße und fristgerechte Zahlung des Kaufpreises,
    • g) Der Verkäufer hat das Recht, Möbel nach Maß mit einer Maßabweichung von max. 3% von den in der Bestellung angegebenen Maßen herzustellen,
    • h) Der Verkäufer hat das Recht, die Lieferung der bestellten Ware aus produktionstechnischen Gründen hinauszuzögern, längstens jedoch um 15 Werktage
  2. Die Rechte und Pflichten des Käufers:
    • a) die Ware zu dem mitgeteilten Zeitpunkt an der in der Bestellung angegebenen Lieferadresse abzuholen,
    • b) dem Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware fristgerecht zahlen, es sei denn, die Parteien haben vereinbart, dass die Kosten für die Lieferung der Ware vom Verkäufer getragen werden,
    • c) die Annahme des Gutes auf dem Lieferschein mit seiner Unterschrift oder der Unterschrift einer von ihm bevollmächtigten Person zu bestätigen,
    • (d) Hilfestellung bei der Lösung von Ungenauigkeiten oder anderen Problemen in dem auf elektronischem Wege eingegangenen schriftlichen Auftrag zu leisten

Artikel V

Preis von Waren oder Dienstleistungen

  1. Der Preis der Ware inklusive Mehrwertsteuer ist in der Beschreibung und Spezifikation der Ware in der Vorschau der einzelnen Waren angegeben und nach dem Einlegen der einzelnen Waren in den Warenkorb ist der Gesamtpreis der Ware inklusive Mehrwertsteuer in der Warenbestellung angegeben. Der Gesamtkaufpreis der Ware kann je nach den vom Käufer gewählten Optionen die Kosten für Transport, Lieferung der Ware, Porto und Gebühren für andere Dienstleistungen enthalten.
  2. Der Verkäufer ist an sein Angebot, einschließlich des Preises der Ware, für die gesamte Dauer der Veröffentlichung der Ware auf der Website gebunden.
  3. Bei Bestellungen über den E-Shop ist der Preis der Ware zum Zeitpunkt der Absendung der Bestellung maßgeblich. Im Falle einer Bestellung über andere Fernkommunikationsmittel ist der zum Zeitpunkt der Lieferung der Bestellung im E-Shop angegebene Preis der Ware maßgeblich.
  4. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Preis der Ware in der erhaltenen Bestellung anzupassen, wenn der Käufer eine Änderung der Parameter der bestellten Ware verlangt oder die Ware gegen eine andere Ware austauscht. Im Falle einer Preisänderung ist der Käufer verpflichtet, den neuen Preis zu akzeptieren oder abzulehnen, indem er eine schriftliche Bestätigung auf elektronischem Wege an die E-Mail-Adresse des Verkäufers sendet. Im Falle einer Ablehnung hat der Käufer kein Recht, die Bestellung oder einen Teil davon zu stornieren, und der Verkäufer ist verpflichtet, die Ware gemäß der gültigen Bestellung zu liefern, bevor er die Parameter ändert oder den Austausch der Ware gegen eine andere Ware verlangt.
  5. Der Steuerbeleg ist die der Sendung beigefügte Rechnung, die auch als Liefer- und Garantieschein dient.

Artikel VI

Transport

  1. Die Art der Lieferung der Ware ist der Transport der Ware durch den Verkäufer an den vom Käufer angegebenen Ort. Der Lieferort der Ware wird vom Käufer in der Bestellung als Lieferadresse bestimmt.
  2. Der Verkäufer sorgt selbständig oder durch einen externen Transportdienst für den Transport der Ware zu dem vom Käufer benannten Ort. Die Kosten für die Lieferung der Ware werden bei der Erstellung der Bestellung vor ihrer verbindlichen Bestätigung beziffert.
  3. Der Verkäufer ist verpflichtet, den Käufer über das Datum der geplanten Zustellung der Bestellung zu informieren oder einen Link zur Website des externen Spediteurs zu senden, um die Zustellung der Sendung zu verfolgen, jedoch nicht später als 24 Stunden vor der geplanten Zustellung,
  4. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware zu dem vom Verkäufer oder einem externen Spediteur angegebenen Zeitpunkt an der Lieferadresse abzuholen. Nimmt der Käufer die Ware nicht zum angegebenen Termin ab, ist er verpflichtet, die Kosten von € 40,00 für die erneute Lieferung zu einem anderen vereinbarten Termin zu zahlen.
  5. Bei Erhalt der Ware hat der Käufer die körperliche Unversehrtheit, Vollständigkeit und Richtigkeit der Ware zu prüfen. Wenn die Ware sichtbar beschädigt und/oder zerstört ist, hat der Käufer das Recht, die Ware nicht anzunehmen, und die Pflicht, sich unverzüglich per E-Mail mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen und eine Kopie des ausgefüllten Reklamationsberichts des Spediteurs zu senden. Für den Fall, dass eine unvollständige Lieferung an den Käufer geliefert wird, hat der Käufer kein Recht, die Annahme der Lieferung zu verweigern. Er ist verpflichtet, sich unverzüglich schriftlich mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen.

Artikel VII

Zahlungsbedingungen

  1. Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer den im Kaufvertrag vereinbarten Kaufpreis, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware, innerhalb der Fälligkeit, spätestens bei Erhalt der Ware, zu zahlen. Der Verkäufer übermittelt dem Käufer die Zahlungsinformationen in der Auftragsbestätigung.
  2. Der Verkäufer ist berechtigt, vom Käufer eine angemessene Vorauszahlung des Kaufpreises zu verlangen. Die Parteien vereinbaren eine Anzahlung von mindestens 10% des Gesamtpreises der Bestellung.
  3. Die Lieferfrist gemäß Artikel VIII. Absatz. 1) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beginnt erst mit der Gutschrift der Anzahlung auf dem Konto des Verkäufers.
  4. Die Anzahlung ist innerhalb der in der Auftragsbestätigung genannten Frist durch Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers, das in Spoldzielczy Bank w Limanowej, Strasse Rynek 7, 34 600 Limanowa, Polenoder durch Online-Kartenzahlung über Stripe oder durch elektronische Zahlung über PayPal. Hat der Käufer den Gesamtpreis für die Bestellung nicht bezahlt, so hat er den Restbetrag des Kaufpreises bei Lieferung der Ware in bar an den Verkäufer zu zahlen. Zahlt der Käufer die Anzahlung nicht fristgerecht, behält sich der Verkäufer das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten.
  5. Im Falle der Zahlung des Kaufpreises oder der Vorauszahlung per Überweisung auf das Konto des Verkäufers ist der Käufer verpflichtet, seinen Vor- und Nachnamen oder die Bestellnummer als variables Zeichen in den Vermerken der Vorausrechnung anzugeben, die der Käufer nach Absendung der Bestellung elektronisch erhält.
  6. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass ein Rücktritt von einem Kaufvertrag, der die Herstellung einer Sonderanfertigung zum Gegenstand hat, nicht möglich ist, und ist daher verpflichtet, den Kaufpreis ordnungsgemäß und fristgerecht zu zahlen, unabhängig davon, ob die Sonderanfertigung abgenommen worden ist. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass bei Nichtannahme der Ware und Nichtzahlung des Restkaufpreises die geleistete Anzahlung nicht zurückerstattet wird.

Artikel VIII

Lieferbedingungen

  1. Der Verkäufer verpflichtet sich, dem Käufer die Waren innerhalb der Lieferfrist zu liefern, die sich aus der Versandfrist, die 35 Arbeitstage ab Eingang der Vorauszahlung für die Bestellung beträgt, und der Lieferfrist, die 3 bis 7 Arbeitstage ab dem Versanddatum beträgt, zusammensetzt. Der Verkäufer hat das Recht, den Versand der bestellten Ware aus fertigungstechnischen Gründen zu verzögern, maximal jedoch um 15 Arbeitstage.
  2. Ist es nicht möglich, die Ware innerhalb der oben genannten Frist zu versenden, vereinbaren die Parteien eine Nachfrist zur Erfüllung. Ist der Käufer mit der Nachfristsetzung nicht einverstanden, hat er das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten.
  3. Der Käufer ist mit der Lieferzeit auf der Website des Online-Shops vertraut. Ist der Käufer mit der Lieferzeit für die Lieferung von Sonderanfertigungen nach Absendung der Bestellung nicht einverstanden, hat er das Recht, die Bestellung innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Mitteilung zu stornieren.
  4. Der Käufer ist verpflichtet, den Ort der Lieferung in der Bestellung zu wählen.
  5. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware an dem in der Bestellung angegebenen Ort und zu dem vom Verkäufer in der Informations-E-Mail über die Lieferung der Ware mitgeteilten Zeitpunkt abzunehmen, entweder persönlich oder indem er die Ware von einer vom Käufer bevollmächtigten Person abnehmen lässt.
  6. Der Verkäufer informiert den Käufer telefonisch über den Zeitpunkt der Lieferung der Ware an den vom Käufer bei der Versendung der Ware aus dem Lager des Verkäufers angegebenen Ort oder. durch Zusendung einer E-Mail mit Lieferinformationen, in der das Lieferdatum oder die Sendungsverfolgungsnummer der Sendung angegeben ist. Der Verkäufer kann dem Käufer auch eine Textnachricht über diesen Termin schicken. Die Lieferung der Ware wird vom Verkäufer spätestens innerhalb der gemäß diesem Artikel festgelegten Lieferzeit sichergestellt. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware ordnungsgemäß und rechtzeitig an dem gemäß diesem Artikel bestimmten und vom Verkäufer in der Informations-E-Mail bestätigten Ort und Zeitpunkt zu übernehmen. Wenn der Käufer die Ware nicht ordnungsgemäß und rechtzeitig übernimmt, kann der Verkäufer die Ware erneut liefern. Wenn der Käufer die Ware nicht ordnungsgemäß und rechtzeitig übernimmt, hat der Verkäufer das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und Kosten für die Lagerung der Ware in Höhe von 10,00 EUR pro Tag ab dem ersten Tag der Rückgabe der Ware zu berechnen Ware an den Verkäufer. Um jeden Zweifel auszuschließen, ist der Preis für die Lieferung der Waren an den vom Käufer angegebenen Ort nicht im Preis der Waren enthalten, es sei denn, die Parteien haben etwas anderes vereinbart.
  7. Bei Erhalt der Ware prüft der Käufer die Unversehrtheit und Vollständigkeit der Sendung. Wenn die Sendung sichtbar beschädigt und/oder zerstört ist, hat der Käufer das Recht, die Sendung nicht anzunehmen, und die Pflicht, sich unverzüglich per E-Mail mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen und eine Kopie des ausgefüllten Reklamationsberichts des Spediteurs zu senden. Für den Fall, dass eine unvollständige Lieferung an den Käufer geliefert wird, hat der Käufer kein Recht, die Annahme der Lieferung zu verweigern. Er ist verpflichtet, sich unverzüglich mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen.

Artikel IX

Eigentumserwerb und Übergang des Schadensrisikos an der Ware

  1. Der Käufer erwirbt das Eigentumsrecht an den Waren, indem er sie an dem von ihm bezeichneten Lieferort in Besitz nimmt.
  2. Das Risiko einer Beschädigung der Ware geht zum Zeitpunkt der Übernahme der Ware durch den Käufer auf diesen über.

Artikel X

Rücktritt vom Vertrag

  1. In Übereinstimmung mit § 7 Abs. 6 Brief c) des Gesetzes Nr. 102/2014 Slg. der Verbraucher kann nicht vom Vertrag zurücktreten, wenn es sich um einen Vertrag über den Verkauf von Waren handelt, die nach den besonderen Wünschen des Käufers angefertigt wurden, um Sonderanfertigungen oder um Waren, die speziell für einen einzigen Käufer bestimmt sind. In Übereinstimmung mit diesen Bedingungen und der oben genannten gesetzlichen Bestimmung ist es nicht möglich, von einem Vertrag zurückzutreten, dessen Gegenstand die Herstellung von Sonder- oder Maßanfertigungen ist, wenn der Kunde anerkennt, dass Massivholzmöbel (Stühle, Hocker usw.) entsprechend der gewählten Holzimitation lackiert werden. (Bei der Bestellung einer Kücheneckbank und Zubehör handelt es sich um die Anfertigung der Ware auf Bestellung, da der Käufer Material, Maße, Varianten, Holzfarbe, Polstermaterial wählt).
  2. Der Rücktritt des Käufers-Unternehmers vom Vertrag richtet sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Art. Gesetz
  3. Der Verkäufer kann die Aufhebung des Kaufvertrags mit dem Verbraucher, der nicht berechtigt ist, vom Vertrag zurückzutreten (Sonderanfertigungen), oder mit dem Unternehmer jederzeit nach dem Abschluss des Kaufvertrags vereinbaren. In diesem Fall hat der Verkäufer Anspruch auf Schadensersatz, der insbesondere in der Zahlung der entstandenen Kosten und dem Recht auf eine Vertragsstrafe in Höhe von 3 % des Kaufpreises für jeden Tag der Vertragslaufzeit besteht, höchstens jedoch in Höhe des Kaufpreises der Ware.
  4. Predávajúci si vyhradzuje právo odstúpiť od zmluvy alebo jej časti v lehote 30 kalendárnych dní odo dňa prijatia objednávky, ak:
    • wenn die Waren nicht ordnungsgemäß und rechtzeitig geliefert werden können,
    • wenn der Käufer die Ware nicht ordnungsgemäß und fristgerecht übernommen hat.

Artikel XI

Waren nach Maß

  1. Eckbänke, die in der Möbelecke ein Staufach (Kasten) in Form einer aufklappbaren Kiste haben, verfügen über einen einseitig schmaleren Kistendeckel – dies ermöglicht ein nahtloses Öffnen. Der Deckel wird durch einen traditionellen Mechanismus ohne Federunterstützung geöffnet.
  2. Die zusätzliche Funktion einer Eckbank oder einer selbsttragenden Bank in Form eines zu öffnenden Sitzes verfügt über Federmechanismen, die das Öffnen erleichtern, aber den Sitz in der geöffneten Position nicht stützen.
  3. Die zusätzliche Option der ausziehbaren Schubladen ist ein kugelgelagertes Schubladensystem, je nach Größe verwenden wir 3 Schubladengrößen: 30×30, 30×50 und 30×70 cm. Die Größe der verwendeten Schubladen hängt von vielen Faktoren ab, die vom Verkäufer zu bewerten sind, und kann später nicht mehr geändert werden. Die zulässige Belastung der Schublade im geöffneten/ausgezogenen Zustand beträgt 1 kg.
  4. Das Schubladensystem ist ein System, bei dem sich die Fächer auf dem Boden mit Rollen bewegen. Dieses System hat keine Führungsmechanismen.
  5. Teile der Eckbänke, die laut Bestellung das Gesamtmaß von 200 cm überschreiten, können aus mehreren Teilen gefertigt werden, die dann zusammengesetzt werden müssen, um eine ausreichende Qualität und Haltbarkeit der Möbel zu gewährleisten und diese Teile versenden zu können per Kurierunternehmen.
  6. Elemente, die aufgrund ihrer Eigenschaften dauerhaft miteinander verschraubt werden müssen, werden mit geeigneten, aufgeklebten Kappen in einem ähnlichen Farbton des Laminats abgedichtet. Der Farbton der Kappen kann leicht variieren.
  7. Die aus Massivholz gefertigten Möbel werden mit einer Farbe auf Wasserbasis lackiert, um dem gewählten Dekor aus Laminat/Holzimitat zu entsprechen. In seltenen Fällen kann die lackierte Ware im Farbton sichtbar von der gewählten Nachahmung abweichen.
  8. Eckbänke werden standardmäßig für die Aufstellung in der Ecke eines Raumes hergestellt und sind daher nicht nach hinten gerichtet, sofern in der Produktbeschreibung nicht anders angegeben. In diesem Fall ist die Rückenlehne mit schwarzem Stoff gepolstert und die Metallelemente der Rückenlehne können je nach gewähltem Eckbankmodell ebenfalls sichtbar sein.

Artikel XII

Rechte aus mangelhafter Leistung

  1. Der Käufer ist verpflichtet, das Verfahren gemäß Artikel VIII einzuhalten. Absatz. 7) der vorliegenden Bedingungen.
  2. Der Käufer ist berechtigt, die beschädigte Ware zu reklamieren und kann die Reklamation schriftlich auf elektronischem Wege beim Verkäufer einreichen, wobei der Käufer verpflichtet ist, eine Kopie des Original-Reklamationsberichts des Spediteurs der Ware mit Angabe des Schadensumfangs vorzulegen.
  3. Der Käufer ist nicht berechtigt, beschädigte Ware nach Erhalt der Ware zu reklamieren, ohne eine Kopie des originalen Reklamationsberichts des Spediteurs vorzulegen, er ist jedoch berechtigt, andere Schäden zu reklamieren, die nachweislich auf einen Herstellungsfehler zurückzuführen sind.
  4. Der Verkäufer informiert den Käufer schriftlich über das Ergebnis der Reklamation, und zwar innerhalb von 30 Tagen nach dem Datum der Reklamation.
  5. Das Recht auf mangelhafte Leistung steht dem Käufer nicht zu, wenn der Käufer vor der Übernahme der Sache wusste, dass diese einen Mangel hat, oder wenn er den Mangel selbst verursacht hat.
  6. Im Falle einer anerkannten Reklamation durch den Verkäufer muss der Käufer die Ware unbeschädigt, ungetragen und unbeschmutzt und nach Möglichkeit in der Originalverpackung an den Verkäufer zurücksenden. Der Verkäufer ist berechtigt, den Anspruch auf Ersatz des Warenschadens einseitig mit dem Anspruch des Käufers auf Rückerstattung des Kaufpreises zu verrechnen.
  7. Der Käufer trägt die Kosten der Rücksendung der Ware an den Verkäufer, auch wenn die Ware aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem üblichen Postweg zurückgesandt werden kann.

Artikel XIII

Außergerichtliche Streitbeilegung

  1. Der Verbraucher hat das Recht, den Verkäufer um Abhilfe zu ersuchen, wenn er mit der Art und Weise, wie der Verkäufer seine Beschwerde behandelt hat, unzufrieden ist oder wenn er glaubt, dass der Verkäufer seine Rechte verletzt hat. Der Verbraucher hat das Recht, einen Antrag auf Einleitung eines alternativen (außergerichtlichen) Streitbeilegungsverfahrens bei einer alternativen Streitbeilegungsstelle zu stellen, wenn der Verkäufer auf den Antrag nach dem vorstehenden Satz ablehnend reagiert hat oder innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Absendung nicht reagiert hat. Die Möglichkeit des Verbrauchers, den Rechtsweg zu beschreiten, bleibt davon unberührt.
  2. Für die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten aus dem Kaufvertrag ist das Slowakische Gewerbeaufsichtsamt mit Sitz in Prievozská 32, 827 99 Bratislava, ID-Nr.: 17 331 927, zuständig, das zu diesem Zweck unter der Adresse des Slowakischen Gewerbeaufsichtsamtes, Zentralinspektion, Abteilung für internationale Beziehungen und alternative Streitbeilegung, Prievozská 32, 827 99 Bratislava 27, oder elektronisch unter ars@soi.sk oder adr.@soi.sk zu erreichen ist. Internetadresse: https://www.soi.sk/. Zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer aus dem Kaufvertrag kann die Online-Streitbeilegungsplattform unter der Adresse http://ec.europa.eu/consumers/odr genutzt werden.
  3. Das Europäische Verbraucherzentrum Slowakei mit Sitz in Mlynské nivy 44/a, 827 15 Bratislava, Internetadresse: http://esc-sr.sk/ ist die Kontaktstelle gemäß der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 z 21. Mai 2013 über die Online-Streitbeilegung bei Verbraucherrechtsstreitigkeiten und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 und der Richtlinie 2009/22/EG (Verordnung über die Online-Streitbeilegung bei Verbraucherrechtsstreitigkeiten).
  4. Der Verkäufer ist berechtigt, Waren auf der Grundlage eines Gewerbescheins zu verkaufen. Die Handelskontrolle wird im Rahmen ihrer Zuständigkeit von der zuständigen Bezirksdirektion des Ministeriums für Handelsunternehmen durchgeführt. Die slowakische Gewerbeaufsichtsbehörde überwacht u.a. die Einhaltung des Gesetzes Nr. 250/2007 Slg. über den Verbraucherschutz in der geänderten Fassung.

Artikel XIV

Gültigkeit des Vertrages

  1. Der Kaufvertrag wird für eine bestimmte Zeit abgeschlossen, bis die Verpflichtungen beider Parteien aus dem Kaufvertrag und diesen Bedingungen, die einen integralen Bestandteil desselben bilden, ordnungsgemäß erfüllt sind.

Artikel XV

Privatsphäre

  1. Persönliche Daten von Käufern werden vom Verkäufer in Übereinstimmung mit dem Gesetz Nr. verarbeitet. 122/2013 Slg. zum Schutz personenbezogener Daten in der jeweils gültigen Fassung.
  2. Die Bedingungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen sind auf der Website www.kucheneckbank.de im Abschnitt “Datenschutz” aufgeführt.

Artikel XVI

Schlussbestimmungen

  1. Für alle Vereinbarungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer gilt das Recht der Slowakischen Republik. Enthält die durch den Kaufvertrag begründete Beziehung eine internationale Komponente, vereinbaren die Parteien, dass die Beziehung dem Recht der Slowakischen Republik unterliegt. Die Rechte des Verbrauchers nach dem allgemein geltenden Recht bleiben davon unberührt.
  2. Diese Bedingungen gelten in der auf den Seiten des Online-Shops www.kucheneckbank.de angegebenen Fassung ab dem Datum der Absendung der Bestellung durch den Käufer, sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren.
  3. Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit zu ändern, wenn dies aufgrund einer Änderung der Geschäftspolitik oder der geltenden Rechtsvorschriften erforderlich ist.
  4. Der Verkäufer ist in Bezug auf den Käufer nicht an Verhaltenskodizes im Sinne der Bestimmungen des Gesetzes Nr. . 250/2007 Slg. über den Verbraucherschutz in der geänderten Fassung.
  5. Alle Rechte an der Website des Verkäufers, insbesondere die Urheberrechte an den Inhalten, einschließlich Seitenlayout, Fotos, Filmen, Grafiken, Marken, Logos und anderen Inhalten und Elementen, liegen beim Verkäufer. Es ist verboten, die Website oder Teile davon ohne Genehmigung des Verkäufers zu kopieren, zu verändern oder anderweitig zu nutzen.
  6. Der Verkäufer haftet nicht für Fehler, die durch Eingriffe Dritter in den Online-Shop oder durch eine nicht bestimmungsgemäße Nutzung entstehen. Der Käufer darf bei der Nutzung des Online-Shops keine Verfahren anwenden, die sich negativ auf dessen Funktionieren auswirken könnten, und er darf keine Handlungen vornehmen, die es ihm oder Dritten ermöglichen könnten, die Software oder andere Komponenten, aus denen der Online-Shop besteht, zu stören oder unbefugt zu nutzen und den Online-Shop oder seine Teile oder Software in einer Weise zu nutzen, die seinem Zweck oder seiner Bestimmung zuwiderläuft.
  7. Diese Bedingungen treten am 10.04.2023 in Kraft und werden wirksam.